2006. Januar

 

Rezeptecke

Frau Paul empfiehlt

Kartoffel-Zeller Salat




Zutaten:
Kartoffel - Menge nach Belieben
Zeller (Sellerie) - 25-30% von den Kartoffeln
Rahm
Zwiebel - reichlich
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, roter Paprika
Dill oder Petersilienblätter
Öl (Oliven)
Essig und Zucker - für die Salattunke
Grüne Zwiebel
Oliven als Ornament

Kartoffel werden mit des Schale in Salzwasser gekocht (Achtung, nicht zu weich, sonst zerfallen sie beim schneiden), geschält und in Scheiben zerschnitten (ungefähr 5-6 mm dick).

Zeller wird derselben Prozedur unterzogen. Einfachheitshalber kann man diesen schon vor dem Kochen schälen und in Scheiben schneiden.

Man legt eine Reihe Kartoffelscheiben in eine Schüssel, salzt ein wenig und fügt reichlich Zwiebel hinzu. Es folgt eine Reihe Zeller, bestreut mit Muskatnuss und bedeckt diese mit Zwiebelschalotten.

Nun folgt eine weitere Reihe Kartoffelschnitte. Man salzt und bestreut diesmal auch mit Pfeffer und wieder Zwiebel. Über diese Schicht gibt man auch ein, zwei Löffel Rahm.
Man wiederholt dann die Beschichtung in derselben Reihenfolge.

Auch die letzte Reihe wird reichlich mit Zwiebel belegt.

Man genießt nun über die Fläche ganz wenig Öl, dann Paprikapulver und zum Anschluss reichlich Rahm.
Mit dem Kochwasser vom Zeller, Salz (ein geh. Teelöffel), Zucker (ein geh. Teelöffel) und ein wenig Essig wird eine Salattunke vorbereitet. Diese Tunke wird über die gesamte Menge geschüttet, do dass die Oberfläche von der Tunke fast bedeckt ist.
Man lockert das ganze ein wenig auf, so dass die Tunke sich gut mit dem Rahm vermischt.

Zuletzt bestreut man das Ganze mit fein gehacktem Dill und verziert mit Zellerblättern, Zwiebelschalotten und Oliven.